Jessica-Bilz-Fonds

Der Verein fördert in Kooperation mit dem Stipendiat*innenrat sowie der Heinrich-Böll-Stiftung die Eigeninitiative und Selbstorganisation der Stipendiat*innen, die Vorschläge für Veranstaltungen im Begleitprogramm einreichen oder eigene Veranstaltungen und Projekte durchführen.

Der Jessica-Bilz-Förderfonds hält das Andenken an Jessica Bilz (1986 – 2015) wach, die von 2009 bis 2013 Stipendiatin der Heinrich-Böll-Stiftung war und viel zu früh verstorben ist. Jessica engagierte sich im StiRa, war u. a. Auswahlkommissionsmitglied und setzte sich für die Belange ihrer Mitstipendiat*innen besonders ein.

Eine Dokumentation vergangener Projekte ist im Artikel „Ergebnisse von Projekten von und für Stipendiatinnen und Stipendiaten“ zu finden.

Bisher gefördert wurden (unter anderem):

Podcast Medienzirkus

Wie berichtet man eigentlich über die AfD? Was macht eine Influencerin den ganzen Tag lang? Oder ein Kameramann? Und wie arbeitet es sich als Frau im männerdominierten Sportjournalismus? Diesen Fragen gehen wir im Medienzirkus auf den Grund. Ich schaue mit meinem Gegenüber hinter die Kulissen diverser Medienberufe, stelle gesellschaftliche und ganz private Fragen und lerne die Menschen hinter diesen Jobs kennen. Mehr Medienzirkus gibt es auf Instagram unter @medienzirkus_podcast.

Greta Linde freut sich, wenn ihr reinhört, abonniert, falls es euch gefällt und wenn ihr etwas Werbung im Bekanntenkreis für den Podcast macht. Er erscheint jeden Donnerstag. Hier nun die Links: Medienzirkus gibt es auf allen Plattformen, auf denen man Podcasts hören kann, u. a.:
Spotify: https://open.spotify.com/show/2yW1sKWTpSP4KaXJN…
iTunes: https://podcasts.apple.com/de/podcast/medienzir…